IOZK - Immunologisch Onkologisches Zentrum Köln
DE | ENG | RU

Die Grundlagen unseres therapeutischen Handelns

Das IOZK in Köln ist auf die zeitnahe Umsetzung der Erkenntnisse aus der immunologischen Grundlagenforschung für die Behandlung von Krebserkrankungen spezialisiert, der sogenannten Translation in die Praxis. Unsere Arbeitsgruppe entwickelte und ermöglichte die Translation des ersten, gemäß der Arzneimittelgesetzgebung für „neuartige Therapien“ zugelassenen Patienten-eigenen Tumorimpfstoffs in Europa. Dieser basiert auf der Plattform von autologen dendritischen Zellen, die mit autologen Tumorantigenen beladen werden und durch ein onkolytisches Virus immunologische Gefahrensignale vermitteln.

Unser  Tumorimpfstoff befähigt das Immunsystem des Patienten, selbst gegen das Tumorwachstum vorzugehen. Aktuell etablierte Krebstherapien versuchen die Tumorzellen zu bekämpfen, bisher berücksichtigen sie jedoch nicht die Potenz der körper-eigenen Abwehr gegen das Tumorwachstum. Unser Behandlungskonzept beruht – neben den etablierten Therapien – auf der Kombination einer spezifischen immunologischen Therapie, angepasst auf die individuelle immunologisch- und onkologischen Situation des Patienten. Das heute oft genutzte Schlagwort der personalisierten Medizin wird in unserem Konzept vollständig verwirklicht.

Wir nutzen die individuelle Potenz des Patienten-eigenen immunologischen Abwehrsystems gegen das Wachstum der individuellen Tumorzellen.

Wir verwenden die eigenen Tumorantigene (Tumorzellmaterial) des Patienten, weil die Tumorantigene in jedem Patienten und jedem Tumor unterschiedlich sind.


Wir arbeiten mit eigenen Immunzellen (dendritische Zellen) des Patienten, die das Immunsystem informieren.

Wir setzen ein onkolytisches Virus ein, das sich ausschließlich in Tumorzellen vermehrt, nicht aber in gesunden menschlichen Zellen. So werden die Tumorzellen für einen gezielten immunologischen Angriff markiert.

Wir optimieren den individuellen Mikronährstoff- und Vitaminbedarf zur Verbesserung der immunologischen Potenz. Auch weitere onkologische Verfahren wie z.B. die Radiofrequenz-Hyperthermie sind entsprechend der individuellen Indikation möglich.

Wir ermöglichen durch die Anti-Tumor-Immunisierung auch neue Möglichkeiten der Kombination mit "Checkpoint- Inhibitoren" im fortgeschrittenen Tumorstadium.

Die vollständige Heilung einer fortgeschrittenen Tumorerkrankung kann auch diese spezielle Therapieform nur in seltenen Fällen bewirken. Sie kann aber den Krankheitsverlauf günstig beeinflussen und die Lebensqualität erhöhen. Die bisherigen Studienergebnisse zeigten eine längere Überlebenszeit gegenüber der alleinigen Nutzung der etablierten Standardtherapien.